Heimatmuseum Seulberg

Sulinchen macht Spass!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Suleburc-Newsletter

 

Sulinchens Newsletter

Mit unserem Sulinchens Newsletter informieren wir Sie über die aktuellen Aktivitäten
im Heimatmuseum. Ob Ausstellungseröffnung, Workshop, Museumsnacht oder
Sulinchens Kindereien - jetzt versäumen Sie keine Veranstaltung mehr.


Sie können den Newsletter kostenlos abonnieren und das Abonnement jederzeit wieder beenden.

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Herrn Jürgen Hansen:

hansjue@online.de

Datenschutz: Ihre E-mail-Adresse wird nur für den Newsletter verwendet
und nach dem Ende des Abonnements wieder gelöscht.





 

Sulinchen twittert

 

"Neuigkeit muß ich schnell verbeiten, sonst ist es doch eine Altigkeit", überlegt Museumskobold Sulinchen. Jetzt hat er im Internet Twitter entdeckt und zwitschert lustig drauflos, was sich in unserem Heimatmuseum so alles tut. Dabei ist der Kobold natürlich viel schneller als alle anderen Medien. Folgen auch Sie Sulinchen auf Twitter und erfahren in nur 140 Zeichen, was Sulinchen bei uns erlebt, wann sie zu Veranstaltungen einlädt.....
Hier geht's zu Sulinchens Twitter-Acount >>>

 

Twitter - Sulinchens Gezwitscher im WWW

Dies ist eines der größten sozialen Netzwerke im Interne (engl. to tweet =zwitschern). Angemeldete Nutzer können dort Meldungen mit maximal 140 Zeichen eingeben und verbreiten. Die einzelnen Beiträge werden "Tweets" genannt, das Schreiben selbst "twittern". Gefallen einem Nutzer die Meldungen eines Autors, kann er diese abonnieren. Dann ist er ein "Follower" (engl. to follow = folgen) des Absenders.
So kann man kann sich bei Twitter sein eigenes Informationsprofil zusammenstellen, indem man entsprechenden Autoren "folgt". Dann laufen alle Infos in chronologischer Reihenfolge in den eigenen Twitter-Account ein. Die einzelnen Beiträge lassen sich entweder über die persönliche Twitter-Homepage verfolgen, doch gibt es zudem Software sowohl für den PC als auch für das Handy, um die abonnierten Inhalte zu lesen.
Inzwischen hat sich Twitter zu einem breiten Informationskanal gemausert, den alle großen Medien und  Unternehmen nutzen, um in "Echtzeit" ihre Follower auf dem Laufenden zu halten. Meist erhält man die Nachrichten bereits bevor sie auf der jeweiligen Website stehen.
Doch braucht man nicht nur Informationen zu sammeln. Mit seinem Twitter-Acount kann man der Welt auch alles mitteilen, was man der Welt zu sagen hat. Dies gilt natürlich auch für Museumskobolde.

Sulinchens bunter Bilderreigen bei Flickr

"Oh, das sind aber wunderhübschekoboldfantastische Bilder
aus dem Museum! Endlich kann jeder auf der Welt sehen, daß es mich gibt und was im Museum passiert", freut sich der Museumskobold.
  • Hier geht's zum flickr-Account des Museums >>>

 

 

Flickr ist eine riesige Bilderplattform im Internet. Hier haben angemeldete Nutzer die Mäöglichkeit, Bilder von anderen an zu schauen und Kommentare dazu zu schreiben. Jeder Nutzer hat seine eigene Seite, auf die er auch eigene Bilder einstellen kann. So kann auch ein Museumskobold zeigen, wo er lebt und was alles in einem Museum passiert. Manches sehen die die Zuschauer nicht, weil es verborgen passiert und nur das fertige Ergebnis, eine neue Ausstellung, während der Öffnungszeiten zu sehen ist.

 

Koboldfantastische Videos

You Tube ist die größte Internetseite, auf der Filme und Videos gezeigt werden. Jeder angemeldete Nutzer kann Videos einstellen und sich die Filme der anderen Nutzer anschauen und kommentieren. Das Heimatmuseum Seulberg hat sogar seinen eigenen Channel bei You Tube. Das ist wie ein eigener Fernsehsender vom Museum für seine Besucher und alle Interessierten. Hier sind alle Filme vom Museum versammelt und können sich angeschaut werden.

  • Das Heimatmuseum auch bei You Tube >>>

Sulinchens Freundeschar im Internet

Facebook ist das größte soziale Netzwerk im Internt. Hier können nach einer Anmeldung Freunde, Kollegen, alte Schulkameraden und seit neustem auch Kobolde gefunden werden. Bilder, Kommentare und interessante Seiten können ausgetauscht , miteinander geteilt und kommentiert werden.

  • Und nun auch bei facebook >>>