Heimatmuseum Seulberg

Sulinchen macht Spass!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Märkte

Nikolausmarkt

Stimmungsvoller kann kein Weihnachtsmarkt sein

 

Adventlich geschmückt sind das Museum und sein Innenhof. Und auch auf der Straße vor dem Museum stehen attraktive Stände rund um den Weihnachtsbaum und den barocken Schlitten.

Nicht nur Kindern werden viele Aktionen geboten:

Nach Belieben können den ganzen Tag über Lebkuchen verziert oder im gemütlichen Zelt Märchen zugehört werden.
Wer brav war, für den hält der Nikolaus ein kleines Geschenk bereit.
Während die Kleinen beschäftigt sind, schlendern die Großen an den unterschiedlichsten Ständen im Hof, im Museum oder auf der Straße vorbei.
Und das Schönste: Alle Angebote der mehr als vierzig Aussteller - Schmuck, Tücher, Keramik, Spielzeug oder ausgefallene Accessoires - sind handgemacht.
Natürlich werden auch die Kulinarien selbst zubereitet: Suppe, Frikadellen, Kuchen, Waffeln, Weihnachtsbrot, Plätzchen und Glühwein.
Auch gibt es Bratwurst und Brezeln, Kinderpunsch und heißen Apfelwein.


Über vierzig Stände von Kunsthandwerkern mit ausschließlich Eigenproduktionen!

Aus dem Programm:

Ganztägig:     Traditionelles Verzieren von Lebkuchen (im Dachgeschoss)

Ganztägig:     Der Helfer des Nikolauses verteilt seine Gaben

ab 14 Uhr:      kommt der Bischoff Nikolaus persönlich vorbei und hört sich die Wünsche der Kinder an

ab 11 Uhr:      Weihnachtsgeschichten im gemütlichem Märchenzelt

Ganztägig:     Selbst zubereitete Speisen und Getränke sorgen für das leibliche Wohl

 

4. Dezember 2016, 10 bis 18 Uhr

Bilder aus den vergangenen Jahren >>>>

Bilder vom Nikolausmarkt 2014 sehen sie hier >>>>>

 

 


 

 

Aulofen-Markt

Altes Handwerk neu entdeckt

Der Aulofenmarkt entfällt.

Der Aulofen:

mehr Infos unter Museumsführer, Töpferstube

 

 

 

 

 

Ostermarkt

Hier dreht sich alles um's Ei

 

Unendlich vielfältig sind die Möglichkeiten, ein Ei zu verzieren: Ob mit dem Zahnarztbohrer perforiert mit traditioneller Wachsreservetechnik gestaltet, mit Perlen appliziert, eingerichtet oder mit Spruchbändern versehen, schauen Sie den Künstlern beim Gestalten über die Schulter. Für jeden Geldbeutel findet sich etwas im reichhaltigen Angebot.

Oder lassen Sie sich inspirieren! Reich ist zudem die Auswahl an österlicher Dekoration für Haus und Garten. Begehrt ist vor allem das schmackhafte Osterbrot, das wie die Osterlämmer Vereinsmitglieder backen. Mit Kindern wird gebastelt, und für das leibliche Wohl ist nicht nur mit einer Gemüsesuppe oder einem bunten Frühlingsteller gesorgt. Übrigens: Der Osterhase war da…

 

Nächster Termin: 30. Ostermarkt

02. April 2017, 10 bis 17 Uhr

 

 

 

Kunsthandwerkermärkte

Handwerk, Kunst und Hausgemachtes - unter dieser Devise stehen unsere traditionsreichen Kunsthandwerkermärkte, auf denen es ausschließlich Selbstgefertigtes und keine Industrieware zu kaufen gibt. Kaum zu glauben, welche Phantasie hinter dem reichhaltigen Angebot von Schmuck, Textilem, Leder, Ton und vielem anderen steckt. Mehr als 30 Aussteller locken Hunderte Besucher an. So werden die Räume des Heimatmuseums und der dazugehörige beschirmte Hof zu einem reizvollen Ort der Begegnung zwischen interessierten Besuchern einerseits sowie produzierenden Künstlern und Kunsthandwerkern andererseits.

Und probieren sollte man an diesem Tag die selbstgekochten traditionellen Speisen ebenso wie den selbstgebackenen Kuchen. Trotz unserer 30-jährigen Erfahrung bieten wir neben Bewährtem stets auch Neues. Beliebt sind bei jungen Familien unsere vielseitigen Mit-mach-Aktionen für Kinder. Während die "jungen Künstler" Lebkuchen verzieren, Kerzen ziehen oder Holzarbeiten nachgehen, können sich die Erwachsenen in Ruhe das reichhaltige Angebot ansehen. Der Eintritt ist übrigens frei.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns, Sie beim nächsten Markt zu begrüßen.

Sie möchten sich als Aussteller bewerben?
Dann nehmen Sie mit Frau Desch unter der Tel. 06151 / 71 34 52 Kontakt auf.